Zur Ikenobo Ikebana Gesellschaft Deutschland West gehören die Gruppen:

Bad Vilbel      Frankfurt am Main      Frankfurt-Bornheim      Frankfurt-West

München-Eichenau      Stuttgart      Wien-Alsergrund      Wien-Floridsdorf

Vorstand

Ehrenpräsident

Dr. phil. Horst Nising Dipl. Theol.

  • 1938 geboren in Düsseldorf
  • Ausbildung als Industriekaufmann
  • 15 Jahre Mitglied des Jesuitenordens
  • Freiberuflich tätig als Kunsthistoriker, Theologe und Ikebana-Lehrer
  • Lebt seit 1970 in Frankfurt a. M. und in Skopelos / Griechenland

Studien

  • Studium der Philosophie und Theologie in München und Frankfurt a. M., Abschluß: Diplom-Theologie.
  • Studium der Kunstgeschichte und Archäologie in Frankfurt a. M., München und Trier
  • Promotion zur Architektur des 16.-18. Jahrhunderts an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt a. M., Abschluss: Doktorat der Philosophie

Ikebana-Studien und Ikebana-Tätigkeit

  • Ikenobo-Ikebana-Ausbildung bei Frau Shusui Pointner-Komoda, München
  • Verschiedene Ikebana-Studienaufenthalte im Ikenobo-Headquarter in Kyoto/Japan
  • Ikenobo-Ikebana-Studien unter anderem bei
    Ik.Prof. Morihiko Furukawa, Imari City/Japan
    Ik.Prof. Sugako Hattori, Okayama
    Ik.Prof. Nobu Kurashige, Yamaguchi/Japan
    Ik.Prof. Yoshie Matsuhashi, Tokyo/Japan
    Ik.Prof. Yushin Tsutsumi, Fukuoka/Japan
  • 1971 Mitbegründer und Lehrer des Ikenobo-Ikebana des Ikebana-Centers in Frankfurt am Main
  • Lehrer und Gründer der Ikenobo-Ikebana-Gruppe Frankfurt a. M.
  • Mitglied des Ikebana-Bundesverbandes e. V.
  • IBV Ikebana-Bundesverband e. V. – 1. Vorsitzender seit der Gründung 1980 bis 1993
  • Gründer und Ehrenpräsident der Ikenobo-Ikebana-Gesellschaft Deutschland West e. V.
  • Träger des 18. Grades (Sokatoku – Ikenobo-Senior-Professor) der Ikenobo-Ikebana-Akademie, Kyoto/Japan

Veröffentlichungen

  • „Ikebana, Japanische Blumenkunst“, Frankfurt a. M. 2. Aufl. 1973
  • „Zwischen Rosen und Schatten – Ikebana-Meditationen zu Gedichten unserer Zeit“, München, 2. Aufl. 1979
  • „Sensibel ist die Erde – Ikebana-Meditationen zu Gedichten von Reiner Kunze und Jan Skácel“, Wörthsee bei München 1988
  • Hrsg. eines „Kunst-Kalenders mit Ikebana-Skulpturen zu Gedichten und Meditationstexten“, München bzw. Wörthsee bei München 1979-2004

Ausstellungen, Ikebana-Demonstrationen – unter anderem

  • Schwerpunkt der Ikebana-Arbeit seit 1971 der Dialog der Kunst des Ikebana mit anderen Kunstformen – insbesondere mit Werken der Dichtung, der Malerei, Skultpur und Musik
  • 1988 Ikenobo-Ikebana-Demonstration und -Seminare in Hongkong
  • 1988 Ikenobo-Ikebana-Ausstellungen zu Gedichten von und mit dem Dichter Reiner Kunze in Kyoto und Tokyo – Veranstalter: die Goethe-Institute in Kyoto und Tokyo und die Sophia-Universität in Tokyo
  • Seit 1975 zahlreiche Meditations-Seminare: Ikebana-Skulpturen zu alttestamentlichen und neutestamentlichen Texten im Augustiner-Chorherrenstift Vorau in der Steiermark/Österreich – Veranstalter: die Katholische Akademie „Kardinal-König-Haus“ Wien
  • Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen des IBV Ikebana-Bundesverbandes im Rahmen von Bundesgartenschauen und Internationalen Gartenschauen in verschiedenen Städten Deutschlands
  • 1974 Ikenobo-Ikebana-Performance zu Bildern von Paul Klee in Frankfurt a. M.
  • 1989 Ikebana-Performance zu Liedern von Johannes Brahms nach Texten von Goethe und zu Bildern von „Grönland“, Frankfurt am Main
  • 1998 Ikebana-Performance zu Gedichten von und mit Elisabeth Borchers zu Barockmusik für ein Saxophon-Quartett im Karmeliter-Kloster in Frankfurt am Main
  • Seit 1971 – auf der Basis von Werkverträgen mit der Stadt Frankfurt am Main – Tätigkeit für das MAK (Museum für Angewandte Kunst), Frankfurt a. M., Begleitung zahlreicher Ausstellungen und Veranstaltungen mit Ikebana-Arbeiten und regelmäßige Installation von Ikebana-Skulpturen in der Ostasiatischen Abteilung des Museums
  • Ikenobo-Seminare, Ikebana-Vorführungen und Ikebana-Ausstellungen unter anderem in Aachen, Berlin, Düsseldorf, Erfurt, Hamburg, Köln, Kyoto, Leipzig, London (3x), Luxemburg (Europäische Konferenz von Ikebana-International), München, Salzburg, Stuttgart, Tokio, Trier, Weimar, Wien, Zürich

Dr. phil. Horst Nising Dipl. Theol.
Berger Straße 174
D-60385 Frankfurt am Main
Tel.    0049-(0)69 – 49 76 43
Fax    0049-(0)69 – 44 03 79
e-mail    nising@nisingonline.de   /   www.ikebana-art.de

Vizepräsidentin / Leiterin der Gruppe Wien-Alsergrund

Uschi Doubek

  • Geb. 1957 in Wien
  • Nach der Matura 1975 Chemie-Studium an der TU Wien
  • Seit 1979 AHS-Lehrerin für Chemie, Physik und Mathematik
  • Seit 1980 verheiratet, zwei Kinder (Florian, geb. 1991 und Tobias, geb. 1994)
  • Ikebanastudium seit 1994, zunächst bei Frau Faber (Sogetsu-Schule)
  • Ab 1995 bei Dr. phil. Horst Nising, Dipl. Theol. (Ikenobo-Schule)
  • Weitere Studien u.a. bei
    Prof. Nobu Kurashige
    Prof. Masato Uetsuhara
    Prof. Morihiko Furukawa
    Prof. Manabu Noda
  • Ikebana-Lehrerin seit 1998
  • Regelmäßiger Unterricht und Aufbau der Ikebanagruppe Wien-Alsergrund
  • Teilnahme an Ikebana-Ausstellungen in Österreich und Deutschland
  • Organisation von Ausstellungen
  • Für die Jahre 2005 und 2006 Präsidentin der Ikenobo Ikebana Gesellschaft Deutschland West Tachibana Kadokai Chapter e.V.
  • Vizepräsidentin des Vienna-Chapters von Ikebana International

 

Uschi Doubek

Ayrenhoffgasse 12/8, A-1090 Wien
Tel.    0(043)-676 60 49 864
Fax   0(043)-(0)1-317 15 17
e-mail    uschi.doubek@chello.at

Präsidentin / Leiterin der Gruppe München/Eichenau

Angelika Eisinger

Geboren in Eichenau bei München

Ausbildung als Bürokauffrau

Einführung in das Ikenobo-Ikebana bei Frau Shusui Pointner-Komoda. Nach einer langen Pause Ikenobo-Ikebana-Ausbildung bei Frau Ursula Eichel, Wörthsee und Herrn Dr. Horst Nising, Frankfurt am Main. Weitere Studien bei verschiedenen Professoren und Lehrern der Ikenobo-Schule.

Seit 1998 Fortführung des Ikenobo-Studios von Frau Eichel in Wörthsee bei München und Leitung der Gruppe München/ Eichenau.

Mitglied des Vorstandes der Ikenobo-Ikebana-Gesellschaft Deutschland West e.V.

Angelika Eisinger
Walter-Schleich-Str. 36
D-82223 Eichenau
Tel.    08141 – 79 76
e-mail    eisinger.angelika@t-online.de

Schriftführerin

Cornelia Henne-Kern

  • Geboren 1950 in Troisdorf
  • Studium von Architektur und Städtebau in Darmstadt
  • Tätigkeit in Architekturbüros und der Staatlichen Hochbauverwaltung des Landes Hessen
  • Ikebana-Ausbildung der Internationalen KIKU-Schule Düsseldorf seit 1989 bei
    Bruder Willigis Stöcklein OSB, Münsterschwarzach
    Ms. Georgie Davidson, USA / Düsseldorf
    mit Abschluss Lehrdiplom
  • Ikenobo-Ikebana-Ausbildung seit 2009 bei Herrn Dr. phil. H. Nising, Dipl. Theol., Frankfurt,
  • Teilnahme an Seminaren bei
    Ikebana-Professor Manabu Noda
    Ikebana-Professor Kiyotaka Kobayashi
  • Teilnahme an Ausstellungen:
    2002 und 2007: Hetjens-Museum, Deutsches Keramik-Museum Düsseldorf
    2010: Dom-Museum / Haus am Dom Frankfurt
  • Mitglied im Ikebana Bundesverband seit 1996
  • Mitglied in der Ikenobo-Ikebana-Gesellschaft Deutschland West e.V. seit 2009

 

Cornelia Henne-Kern
e-mail    kernhennekern@t-online.de

Vizepräsident / Leiter der Gruppe Frankfurt-Bornheim

Uwe Jacob

1965 geboren in Wiesbaden
Nach Realschulabschluß Ausbildung zum Gärtner im Fachbereich Zierpflanzenbau.

Ikebana-Studien

1987 Beginn des Studiums der Sogetsu Ikebana-Schule.

1988 Mitwirkung bei einer Ikebana-Ausstellung in Wiesbaden.

1988-1990 Teilnahme an verschiedenen Seminaren der Sogetsu-,Ohara- und Ikenobo-Schule.

1990 Beginn des Studiums der Ikenobo Ikebana-Schule.

1998 Lehrdiplom der Ikenobo-Schule Kyoto/Japan, und Beginn der Lehrtätigkeit.

Ikenobo-Ikebana Ausbildung bei Dr. phil.Horst Nising.

Träger des 12. Diploms (Sokakyo)

 

Ikebana-Tätigkeit

  • Mitglied des Ikebana-Bundesverbandes e.V.
  • Gründungsmitglied der Ikenobo Ikebana Gesellschaft Deutschland West Tachibana-Kadokai Chapter.
  • Mitverantwortlich für die Ikenobo-Seminare in Wiesbaden-Naurod
  • Hauptverantwortlich für die Ausrichtung der 11. Chapterausstellung 2010 in Frankfurt am Main im Dommuseum
  • Ikebana- Studienaufenthalt im Ikenobo-Headquarter in Kyoto/Japan.
  • Teilnahme an verschiedenen Weiterbildungen der Ikenobo-Schule.

Zusammenarbeit mit Suna Choi in der Galerie Michael Neff/ Frankfurt a.M. sowie dem Frankfurter Kunstverein.

Teilnahme an verschiedenen Chapter-Ausstellungen in Frankfurt am Main, Bad Vilbel, München, Stuttgart, Weimar, Wien.

 

Uwe Jacob
Burgstrasse 32,
D-60316 Frankfurt am Main
Tel.   0049-(0)69 – 49 44 01
e-mail   u._jacob@web.de

Vizepräsidentin / Leiterin der Gruppe Wien-Floridsdorf

Christine Kuhl

Geboren in Wien

Nach dem Abitur Ausbildung zur Bibliothekarin und Tätigkeit an der Österreichischen Nationalbibliothek

Ikebana-Ausbildung bei Dr. Horst Nising, Frankfurt am Main und Unterricht bei japanischen Ikebana-Professoren

Ikebana-Studienaufenthalte im Ikenobo-Headquarter in Kyoto/Japan

1984 Mitbegründerin und Leiterin der Ikenobo-Ikebana-Gruppe Wien-Floridsdorf

1996 Gründerin und Leiterin der Ikenobo-Ikebana-Gruppe Langenzersdorf

Gründungsmitglied und Vizepräsidentin der Ikenobo-Ikebana-Gesellschaft Deutschland West e.V.

 

Christine Kuhl
Tutzgasse 11
A-2103 Langenzersdorf
Tel.    0043 – (0)2244 – 54 07
e-mail    christine@kuhl.at

Vizepräsidentin / Leiterin der Gruppe Frankfurt

Hildegard Preisendörfer

Geboren in Frankfurt am Main

Selbständige Kauffrau

Sogetsu-Ausbildung in den 70er Jahren bei Frau Gabriele Vocke mit Abschluß Lehrdiplom.

Ikenobo-Ausbildung seit 1975 bei Frau Jansen-Hehuwat, Den Haag/Niederlande.

Weitere Studien bei

  • Dr. phil. Horst Nising Dipl. Theol., Frankfurt am Main,
  • Frau Shusui Pointner-Komoda, München
  • Frau Nobu Kurashige, Yamaguchi/Japan
  • Frau Yoshie Matsuhashi, Tokyo/Japan.

Wiederholte mehrwöchige Ikebana-Studienaufenthalte im Ikenobo-Headquarter in Kyoto/Japan sowie Teilnahme an verschiedenen nationalen und internationalen Workshops.

Ikebana Senior Professor 4.Grades (Junkatoku)

Ikebana-Ausstellungen zum Thema „Ikebana und Kunst“

  • Karmeliter-Kloster, Frankfurt
  • Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt

Teilnahme an:

  • regionalen Ausstellungen unserer Chaptergruppen.
  • verschiedenen nationalen und internationalen Ausstellungen der Ikenobo-Schule und Ikebana-International.
  • Ikebana-Ausstellungen des Ikebana-Bundesverbandes e.V. auf den Bundes- und Internationalen Gartenschauen seit 1986.

Vizepräsidentin und Schatzmeisterin der Ikenobo-Ikebana-Gesellschaft Deutschland West e.V.

Mitglied des Ikebana-Bundesverbandes

Hildegard Preisendörfer
Nordendstraße 6
D-64546 Mörfelden / Walldorf
Tel.    0049-(0)6105 – 50 06
Fax    0049-(0)6105 – 50 08
e-mail   hildegard.preisendoerfer@t-online.de

Vizepräsidentin / Leiterin der Gruppe Bad Vilbel

Christel Trinler

In Karlsruhe geboren

Kaufm. Angestellte

Sogetsu-Ausbildung ab 1972 bei Frau Gabriele Vocke mit Abschluß Lehrdiplom.

Ikenobo-Ausbildung ab 1975 bei Frau Jansen-Hehuwat, Den Haag

Weitere Studien bei:

  •    Herrn Dr. phil. H. Nising, Dipl. Theol., Frankfurt,
  •    Frau Shusui Pointner-Komoda, München
  •    Frau Yoshie Matsuhashi, Tokyo

Mehrere Unterrichtswochen bei verschiedenen
Anlässen im Ikenobo-Headquarter in Kyoto

Teilnahme an verschiedenen Workshops bzw. nationalen und internationalen Ausstellungen der Ikenobo-Schule sowie bei Bundesgartenschauen.

Vizepräsidentin der Ikenobo-Ikebana-Gesellschaft Deutschland West e.V.

Leiterin der Gruppe Bad Vilbel

Organisatorische Leitung der VII. Chapterausstellung in Bad Vilbel 2002

Mitglied im Ikebana-Bundesverband seit 1984

Christel Trinler
Erlenring 5
D-61118 Bad Vilbel
Tel.   0049-(0)6101 – 986 10 26
Fax    0049-(0)6101 – 986 10 28
e-mail    Christl.Trinler@t-online.de

Vizepräsidentin / Leiterin der Gruppe Stuttgart

Ursula Walenski

Nein ich vergesse nicht die eingebrannten Jahre ich vergesse nicht daß Stiefel den Regenbogen zertraten daß sie sich rüsteten uns zu verwandeln in Feuerrosen Feuerfalter Feuerschwingen Rose Ausländer (1901 – 1988)

1938 in Stuttgart geboren

Ausbildung als Steuergehilfin in wirtschafts- und steuerberatenden Berufen

Ikebana-Studien bei

  • Frau Nao Müller-Nishio, Begründerin der Stuttgarter Ikebana-Schule
  • Frau Ann Truckenmüller
  • Frau Professor Shusui Pointner-Komoda
  • Herrn Dr. phil. Horst Nising

1981 Meisterbrief der Stuttgarter Ikebana-Schule

Ikenobo Ikebana Seminare im Wilhelm-Kempf-Haus in Wiesbaden-Naurod bei:

  • Frau Professor Nobu Kurashige
  • Herrn Professor Manabu Noda,
  • Herrn Professor Mitsumasa Toyoda

Teilnahme an Chapter-Ausstellungen in Stuttgart, München, Weimar, Frankfurt, Wien sowie BUGA-Ausstellungen in Berlin und Stuttgart

1994 Lehrdiplom der Ikenobo-Schule Kyoto/Japan

Ikebana-Lehrtätigkeit 14-tägig im eigenen Studio, Anschrift siehe unten

Ursula Walenski
Rankestr. 70
D-70619 Stuttgart
Tel.      0049-(0)711- 47 90 192
Mobil    0151/56738528
e-mail  Ursula@Walenski.de